KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum


Sommerkino auf der Feinkost | Programmübersicht
April bis September 2019

PREMIEREN
ab 18.4. AYKA
ab 25.4. AUCH LEBEN IST EINE KUNST-DER FALL MAX EMDEN
ab 16.5. UNDER THE TREE
ab 23.5. SUNSET OVER HOLLYWOOD

VORSCHAU Kinobar Prager Frühling
Kinobar / 18. - 24.4.2019
Kinobar / 25.4. - 1.5.2019
Kinobar / 2. - 8.5.2019

VORSCHAU Sommerkino auf der Feinkost
Sommerkino Mai

Mo 22.04. | Di 23.04. | Mi 24.04. | Do 25.04. | Fr 26.04. | Sa 27.04. | So 28.04. | Mo 29.04.

Aktuell

Ferienkino

Jüdische Woche Leipzig

Kinder- und Familienkino

Leipziger Umwelttage

Off Europa: Mapping Israel

Sommerkino auf der Feinkost

Theater in der Kinobar

[Filmbild]

Warum Israel
Original mit deutschen Untertiteln
mit einer Einführung zum Film
(Pourquoi Israël)

Warum Israel Italien, Frankreich 1973 von Claude Lanzmann, 192 min., OmU

Mit dem neunstündigen Film „Shoah“, den Regisseur Claude Lanzmann nicht umstandslos als Do-kumentarfilm bezeichnen wollte, hat er Filmgeschichte geschrieben. Gut drei Stunden nimmt sein Filmdebüt „Warum Israel“ in Anspruch. Ihm gelingt es darin, fast die gesamte Vielfältigkeit des von jüdischen Menschen begründeten Staates zu zeigen, zu Wort kommen zu lassen. Nie wieder sollten verfolgte Juden ohne Zufluchtsort sein: Das war schon lange vor der Staatswerdung das Ziel der Gründer.

EINFÜRHUNG: Sebastian Paul, Referent für politische Bildung mit dem Schwerpunkt künstlerische Darstellungsformen des Holocaust

Vorstellungen

Sonntag 26.05.2019 18:00 Uhr  (Off Europa: Mapping Israel)