Filmübersicht Sommerkino
[ Alle Filme ]

Birnenkuchen mit Lavendel

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin

Colonia Dignidad

Demolition-Lieben und Leben

Der Schamane und die Schlange

Der Staat gegen Fritz Bauer

Die dunkle Seite des Mondes

Ein Hologramm für den König

Ein Mann namens Ove

El Clan

Surffilmnacht
El Mar, mi Alma


Ewige Jugend

Grand Budapest Hotel

Hail, Caesar!

Herbert

Ich bin dann mal weg

Irrational Man

Mängelexemplar

Monsieur Chocolat

Monsieur Claude und seine Töchter

Projekt A-Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

Preview
Rockabilly Requiem


The Danish Girl

Unter Freunden

Verstehen Sie die Béliers?

Victoria

Wild

Wir können auch anders

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Birnenkuchen mit Lavendel

Birnenkuchen mit Lavendel Frankreich 2015 von Eric Besnard, 97 min.

Die Provence ein Paradies? Für die junge Witwe Louise ist das malerische Fleckchen Erde momentan die Hölle: Schulden, ein mies laufender Obst- und Gemüseanbau, ein Stalker, dazu rebellische Kinder. Dass ihr auch noch Sonderling Pierre ins Auto läuft, fällt da kaum mehr ins Gewicht. Doch mit ihm und seiner eigenartigen Sicht auf die Welt - mal höchst komplex, dann wieder von schönster Klarheit – verändert sich auch die ihre. Und immer enger verzahnen sich in der so humorvoll wie berührenden Geschichte die Schicksale zweier mehr als nur zart angeknackster Seelen...

Spieltermin:
27.05.2016, 21.oo Uhr
04.06.2016, 21.3o Uhr
11.06.2016, 21.3o Uhr
25.06.2016, 21.3o Uhr



Website

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin Deutschland 2015 von Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck, Heiko Lange, 92 min., Dokumentarfilm

In ihrem Dokumentarfilm widmen sich die Regisseure Jörg A. Hoppe, Heiko Lange und Klaus Maeck dem Berlin der 1980er Jahre. Noch bevor der Kalte Krieg endgültig beendet wurde, war besonders das eingemauerte West-Berlin ein Mekka der Sub- und Popkultur für verschiedenste Künstler, Hausbesetzer und Hedonisten. Auch den englischen Musiker, Autor, Schauspieler und Produzenten Mark Reeder hat es Ende der 70er Jahre in die deutsche Großstadt verschlagen, wo er sich mitten in das damalige, auf das Hier und Jetzt fokussierte Lebensgefühl stürzte und auf illustre Persönlichkeiten wie Nick Cave, Blixa Bargeld und Christiane F. traf. In "B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989" wird diese Spurensuche in der letzten Dekade, in der es noch ein Ost- und West-Berlin gegeben hat, mittels Interviews und Originalaufnahmen, greifbar gemacht und der Geist einer Zeit eingefangen, in der Risiko und Leidenschaft, Wahn und Exzess sowie Tod und Musik Hand in Hand die Atmosphäre einer ganzen Stadt prägten.

Spieltermin:
05.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Colonia Dignidad

Colonia Dignidad Deutschland, Luxemburg, Frankreich von Florian Gallenberger, 110 min.

Inmitten des chilenischen Militärputsches des Jahres 1973 werden Lena (Emma Watson) und ihr Freund Daniel (Daniel Brühl) von Augusto Pinochets Geheimpolizei festgenommen. Während Lena nach kurzer Zeit wieder laufen gelassen wird, wird Daniel in die abgeschottete Colonia Dignidad im Süden des Landes gebracht. Die vom zwielichtigen Prediger Paul Schäfer (Michael Nyqvist) geführte Siedlung soll nach außen den Anschein einer makellosen und wohltätigen Zwecken dienenden Gemeinde erwecken, doch in Wahrheit arbeiten die Verantwortlichen mit Diktator Pinochet zusammen, für den sie die Eingesperrten unter Zuhilfenahme grausamer Foltermethoden verhören und schließlich töten. Niemand hat den Ort jemals lebend verlassen. Voller Verzweiflung schließt sich Lena der fragwürdigen Gruppierung an, um Daniel zu finden und gemeinsam mit ihm zu fliehen...

Spieltermin:
28.06.2016, 21.3o Uhr



Website


Demolition - Lieben und Leben

Demolition - Lieben und Leben USA 2015 von Jean-Marc Vallée, 101 min.

Davis Mitchell (Jake Gyllenhaal) ist Mitte 30 und ein erfolgreicher Banker an der Wall Street, der bislang ein perfektes Leben fernab jeglicher Schwierigkeiten geführt hat. Doch als eines Tages seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kommt, fällt er in einen Schockzustand, der ihn emotional vollkommen taub werden lässt. Da helfen auch die Bemühungen seines Schwiegervaters Phil (Chris Cooper), ihn wieder auf den rechten Pfad zu bringen, nichts. Stattdessen verzettelt sich Davis in unzählige Beschwerdebriefe an eine Firma für Snackautomaten, da an dem Tag als seine Frau starb, ein Automat im Krankenhaus eine Fehlfunktion hatte. Die entwaffnend ehrliche Post erhält Karen Moreno (Naomi Watts), die im Kundenservice der Firma arbeitet und selbst ein schweres Kreuz zu tragen hat. Zwischen ihr und Davis entsteht bald eine ungewöhnliche Verbindung, bei der sie gegenseitigen Trost finden. Schon bald erkennt Davis, dass er zuerst sein altes Leben komplett auseinander nehmen muss, eher er ein neues beginnen kann.

Spieltermin:
30.06.2016, 21.3o Uhr



Website


Der Schamane und die Schlange

Der Schamane und die Schlange Kolumbien, Venezuela, Argentinien 2015 von Ciro Guerra, 124 min.

Anfang des 20. Jahrhunderts: Karamakate (jung: Nilbio Torres) ist ein Schamane eines indigenen Stammes im Amazonasgebiet. Er soll den deutschen Forscher Theodor Koch Grünberg heilen, der ohne die richtige Medizin sterben wird – weswegen sich der Schamane auf die Suche nach der geheimnisvollen Yakruna-Pflanze macht. 30 Jahre später wird Karamakate (jetzt: Antonio Bolívar) vom amerikanischen Biologen Richard Evans Schultes (Brionne Davis) besucht, der die Yakruna-Pflanze ebenfalls finden will. Gemeinsam gehen beide auf eine Reise in das Herz des Amazonas, auf der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ineinanderfließen. Karamakate und Richard Evans Schultes tauchen tiefer und tiefer ins Dickicht ein. Sie werden mit den Mysterien einer fast vergessenen Kultur konfrontiert – und mit den Schrecken der Kolonialisierung.

Spieltermin:
06.06.2016, 21.3o Uhr



Website


Der Staat gegen Fritz Bauer

Der Staat gegen Fritz Bauer Deutschland 2015 von Lars Kraume, 105 min.

Zwölf Jahre nach Ende der NS-Zeit steht die Bundesrepublik auf noch jungen Beinen und die meisten Bürger wollen die Schrecken des Krieges und der Nazi-Herrschaft hinter sich lassen. Nicht so Generalstaatsanwalt Fritz Bauer, der sich der NS-Verbrechensaufklärung verschrieben hat und 1957 den entscheidenden Hinweis auf den Aufenthaltsort des früheren SS-Obersturmbannführers Adolf Eichmann bekommt. Bauer will Eichmann vor Gericht bringen, doch bei seinen Recherchen wird er immer wieder behindert, und das sogar aus den allerhöchsten Kreisen.

Spieltermin:
07.06.2016, 21.3o Uhr



Website


Die dunkle Seite des Mondes

Die dunkle Seite des Mondes Deutschland 2015 von Stephan Rick, 98 min.

Urs Blank (Moritz Bleibtreu) ist ein überaus erfolgreicher Wirtschaftsanwalt und als solcher ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft. Doch trotz des beruflichen Erfolg und dem privaten Glück mit Frau Evelyn (Doris Schretzmayer) ist Blank nicht zufrieden: Der Selbstmord eines Geschäftskollegen wirft ihn aus der Bahn. Da tritt die unkonventionelle Lucille (Nora von Waldstätten) in sein Leben, von der er sich magisch angezogen fühlt und die ihn in ihre Welt entführt: Sie überredet ihn zu einem Trip auf halluzinogenen Pilzen – mit weitreichenden Folgen. Denn unter Drogen kann Blank seine Aggressionen und Instinkte nicht mehr kontrollieren, schreckt selbst vor Mord nicht zurück. Blank braucht dringend ein Gegenmittel und um es zu finden, zieht er sich in den Wald zurück. Seinen Feinden kommen die Schwierigkeiten gerade recht: Pius Ott (Jürgen Prochnow), ein Geschäftspartner, hatte schon länger vor, Urs loszuwerden…

Spieltermin:
26.05.2016, 21.oo Uhr



Website

Ein Hologramm für den König

Ein Hologramm für den König Deutschland, USA, Großbritannien, Frankreich 2016 von Tom Tykwer, 98 min.

Alan Clay, ein 54 Jahre alter amerikanischer Geschäftsmann, steht wegen der Bankenkrise vorm Scheitern. Um seine Firma vor dem finanziellen Bankrott zu bewahren, begibt sich Clay nach Saudi-Arabien, wo er sich einen rettenden Deal in der IT-Branche erhofft. Seine veralteten Geschäftsvorstellungen sind dabei jedoch nicht von Vorteil. In Saudi-Arabien soll eine neue Wirtschaftsmetropole entstehen und Clay möchte dem saudischen König Abdullah eine neuwertige Hologramm-Technologie vorstellen, die von großem Nutzen für die aufblühende Stadt sein könnte. Dabei muss er nicht nur mit der erdrückenden Hitze Saudi-Arabiens klarkommen, sondern sich auch noch gedulden, ob der König überhaupt zu einem Treffen erscheint. Während er wartet, lernt er mithilfe des Fahrers Yousef ein Land voller Widersprüchlichkeiten kennen – und bald auch die schöne Ärztin Zahra...

Spieltermin:
14.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens Ove Schweden 2016 von Hannes Holm, 116 min.

Der grantige Rentner Ove (Ralf Låssgard) ist in seiner Nachbarschaft denkbar unbeliebt. Er meldet Falschparker, inspiziert die Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung und blafft spielende Kinder an. Dabei hätte Ove eigentlich Besseres zu tun, er möchte nämlich sterben: Seit dem Tod seiner geliebten Frau versucht er, seinem ihm nun sinnlos erscheinenden Leben ein Ende zu setzen, doch immer kommt irgendetwas dazwischen. Gerade als er wieder einen erneuten Versuch unternimmt, brettern seine neuen Nachbarn (u. a. Bahar Pars) mit dem Auto in Oves Briefkasten und unterbrechen seine Bemühungen – doch was den Griesgram zunächst mächtig auf die Palme bringt, entpuppt sich als wahrer Glücksfall, denn nach und nach entdeckt der Witwer, der hinter der rauen Schale einen samtweichen Kern verbirgt, dass es direkt um ihn herum immer noch Dinge gibt, für die es sich zu leben lohnt.

Spieltermin:
03.06.2016, 21.3o Uhr



Website

El Clan

El Clan Argentinien 2015 von Pablo Trapero, 110 min.

Nach außen hin scheinen die Puccios eine gewöhnliche, gutbürgerliche Großfamilie zu sein. Im Buenos Aires der frühen 80er Jahre betreiben sie mehrere beliebte Lokalitäten. Doch die sind nur Tarnung für die wahren finsteren Machenschaften der Familie. Das skrupellose Familienoberhaupt Arquímedes (Guillermo Francella) ist der Kopf hinter den alltäglichen kriminellen Geschäften, bei denen die Puccios neben Entführungen samt Lösegeldforderungen auch nicht vor Mord zurückschrecken. Dabei benutzt der Patriarch seinen ältesten Sohn Alejandro (Peter Lanzani) und dessen Status als besonders populärer Rugby-Nationalspieler, um entsprechende Opfer auszuwählen. Doch als Alejandro schließlich Zweifel an den Taten seiner Familie bekommt und damit deren gesamte Existenz gefährdet, zieht er den Zorn seines erbarmungslosen Vaters auf sich.

Spieltermin:
01.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Nouvague presents: Surffilmnach
El Mar, Mi Alma

Danger Dave Australien 2012 von Stephen L. Jones, Tatiana Velasco, 56 min.

EL MAR, MI ALMA befasst sich intensiv mit Chile, mit der fantastischen Natur und Tierwelt des Landes und mit der engen Beziehung der Küstenbewohner zu ihrem Meer. Der gesamte Soundtrack wurde von dem chilenischen Künstler Manuel Garcia extra für den Film eingespielt, zum Teil im Duett mit Jack Johnson. Für unglaubliche Action in den Wellen der endlosen Lefthand Points sorgen unter anderem Dave Rastovich, Joel Parkinson, Chris Del Moro und Chiles Ramon Navarro.

Spieltermin:
09.06.2016, 21.3o Uhr



Ewige Jugend

Ewige Jugend Frankreich, Schweiz, Italien, Großbritannien 2015 von Paolo Sorrentino, 119 min

Die beiden alten Freunde Fred Ballinger (Michael Caine) und Mick Boyle (Harvey Keitel) verbringen zusammen mit Freds Tochter und Managerin Lena (Rachel Weisz) einen Erholungsurlaub in einem hochklassigen Wellnesshotel am Fuß der Alpen. Während der berühmte Komponist und Dirigent Fred seinen Ruhestand genießt, ist der noch immer als Filmregisseur aktive Mick in Gedanken häufig bei seinem nächsten Projekt, das zugleich sein letztes werden soll. Doch auch Fred holt seine eigentlich bereits niedergelegte Arbeit bald ein, als ein Abgesandter des Buckingham Palace ihn mit der Anfrage aufsucht, für die Queen persönlich ein Konzert zu dirigieren. Fred lehnt jedoch dankend ab, da er viel lieber gemeinsam mit Mick und dem ebenfalls im Hotel abgestiegenen Schauspieler Jimmy Tree (Paul Dano) in Ruhe über Gott und die Welt sowie die skurrilen anderen Gäste philosophiert.

Spieltermin:
25.05.2016, 21.oo Uhr



Website

Grand Budapest Hotel

Grand Budapest Hotel Deutschland, USA 2013 von Wes Anderson, 100 min.

Gustave H. (Ralph Fiennes) ist der legendäre Concierge eines Luxushotels in Europa. In den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts baut er eine enge Freundschaft zu einem jungen Hotelangestellten namens Zero Moustafa (Tony Revolori) auf, der mit der Zeit sein engster Vertrauter und Protégé wird. In der Zwischenzeit geht in dem Hotel ein atemberaubender Kunstdiebstahl vonstatten, bei dem ein unschätzbar wertvolles Gemälde aus der Renaissance entwendet wird, Leute werden des Mordes an Madame D. (Tilda Swinton) beschuldigt und Gustave H. ist in den Kampf um ein Familienerbe verwickelt, während in Europa langsam die ersten Anzeichen eines drohenden Krieges nicht mehr zu übersehen sind. Außerdem machen noch das Konkurrenzhotel des Grand Budapest - das Excelsior's Palace - und dessen Manager M. Ivan (Bill Murray) Probleme...

Spieltermin:
26.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Hail, Caesar!

Hail, Caesar! USA, Großbritannien 2016 von Ethan und Joel Coen, 106 min.

Hollywood 1951: Capitol Pictures feiert mit Regisseuren wie Laurence Laurentz (Ralph Fiennes) und Schauspielern wie Hobie Doyle (Alden Ehrenreich einen Erfolg nach dem anderen – bis unter mysteriösen Umständen Baird Whitlock (George Clooney) verschwindet, der gerade noch für ein Prestigeprojekt des Studios vor der Kamera stand, für den Monumentalfilm „Hail, Caesar!“. Helfen soll der gewiefte Eddie Mannix (Josh Brolin), Hollywoods Problemlöser Nummer eins, für den Anliegen wie dieses nichts Ungewöhnliches sind. Jetzt ist es also an Mannix, den größten Star von Capitol Pictures zurückzuholen, ehe die Klatschreporter von der Entführung Wind bekommt, allen voran die Zwillinge Thora und Thessaly Thacker (Tilda Swinton). Whitlocks Entführer nennen sich „Die Zukunft“ und fordern einen großen Batzen Geld für die Freilassung. Mannix macht sich an die Arbeit, aber dabei geht so ziemlich alles schief, was nur schiefgehen kann…

Spieltermin:
15.06.2016, 21.3o Uhr
29.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Herbert

Herbert Deutschland 2016 von Thomas Stuber, 109 min.

Der ehemalige Boxer Herbert (Peter Kurth) ist 51 Jahre alt und trauert hin und wieder noch immer seiner Sportkarriere nach. Er arbeitet nun als Geldeintreiber und Türsteher und trainiert nebenbei seinen aufstrebenden Schützling Eddy (Edin Hasanovic). Doch in jüngster Zeit scheint mit Herbert etwas nicht zu stimmen. Er wird zusehends schwächer und bekommt immer öfter Muskelzuckungen, die irgendwann nicht mehr zu ignorieren sind. Im Krankenhaus bekommt er die Diagnose: ALS. Die Nervenkrankheit, die seine Muskeln Stück für Stück schwächen und lähmen wird, ist nicht heilbar. Mit diesem düsteren Schicksal vor Augen, nimmt er sich vor, ehe er der Krankheit erliegt, mit seiner erwachsenen Tochter Sandra (Lena Lauzemis) und seiner Freundin Marlene (Lina Wendel) endlich wieder ins Reine zu kommen.

Spieltermin:
20.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Ich bin dann mal weg

Ich bin dann mal weg Deutschland 2015 von Julia von Heinz, 92 min.

Entertainer Hape Kerkeling (Devid Striesow) bricht auf der Bühne zusammen. Ein Arzt rät dem gestressten Mann, sich einige Monate zu schonen. Bald erzählt er seiner verblüfften Agentin Dörte (Annette Frier) von seinem ganz besonderen Entspannungs- und Selbstfindungsplan: Mit der Erinnerung an seine gläubige Omma (Katharina Thalbach) im Kopf will Hape den Jakobsweg entlangpilgern. Im französischen Saint-Jean-Pied-de-Port angekommen, lernt er zwei andere Pilgerinnen kennen, die zurückhaltende Stella (Martina Gedeck) und die forsche englische Journalistin Lena (Karoline Schuch), die er jedoch bald wieder aus den Augen verliert. Der steinige, steile Weg ist für den Sportmuffel Hape beschwerlich, die überfüllten, engen Pilgerherbergen sagen ihm nicht zu. Er will abbrechen, doch Lena, Stella und der südamerikanische Lebenskünstler Americo (Birol Ünel) bringen ihn wieder auf Kurs…

Spieltermin:
18.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Irrational Man

Irrational Man USA 2015 von Woody Allen, 93 min.

Abe Lucas (Joaquin Phoenix), einst Helfer in Krisengebieten, jetzt desillusionierter Philosophieprofessor, beginnt mal wieder einen neuen Job. Noch immer quälen ihn die Zweifel daran, ob er das Richtige tut, die Gedanken an seine beinahe schon legendären, leidenschaftlichen Affären und seine Depressionen. Doch Abe ist ein Ruf als Legende vorausgeeilt, als er am Braylin College ankommt, und so lassen die ersten Annäherungsversuche der in ihrer Ehe vereinsamten Professorin Rita Richards (Parker Posey) nicht lange auf sich warten. Mit der intelligenten Studentin Jill (Emma Stone) hat Abe schnell eine weitere Verehrerin, sie kommt ihm zwischen Diskussionen über Kant, Kierkegaard und Situationsethik näher. Abe jedoch leidet an Erektionsproblemen – die sich erst lösen, als er ein besonderes Verbrechen plant. Es geht um einen „gerechten“ Mord, mit dem der Professor einer Frau helfen will, der widerrechtlich das Sorgerecht vorenthalten wird…

Spieltermin:
30.05.2016, 21.oo Uhr



Website

Mängelexemplar

Mängelexemplar Deutschland 2016 von Laura Lackmann, 112 min.

Mittzwanzigerin Karo (Claudia Eisinger) entscheidet, dass es höchste Zeit ist für eine Therapie. Die emotionale und manchmal egoistische junge Frau hat ihren geliebten Job verloren, Stress mit ihrer Mutter Luzy (Katja Riemann) und ist generell in einem ziemlich tiefen Loch. Als sie sich mit der Frage beschäftigt, was sie denn jetzt mit ihrem Leben anstellen soll, überwältigt sie die pure Angst. Ihre Therapeutin Anette (Maren Kroymann) rät zwar zur Ruhe, aber das ist etwas, mit dem Karo absolut nicht dienen kann. Stattdessen lebt sie schon bald wieder mit Vollgas voraus, denn es gibt eine Menge, das in Ordnung gebracht werden muss. Gerade weil Karo nun versucht, alles richtig zu machen, im Eiltempo die Weichen neuzustellen, macht sie alles falsch – und ihr Freund Philipp (Christoph Letkowski) mit ihr Schluss. Es folgen Panikattacken und wenig später eine handfeste Depression…

Spieltermin:
23.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Monsieur Chocolat

Monsieur Chocolat Frankreich 2016 von Roschdy Zem, 120 min.

Die wahre Geschichte des ersten schwarzen Clowns der französischen Zirkushistorie: Der ehemalige Sklave Raphaël Padilla alias Kananga (Omar Sy) verdient sich seinen bescheidenen Lebensunterhalt im Jahr 1887, indem er in einem kleinen Wanderzirkus als wilder Kannibale auftritt und das Publikum erschreckt. Als der Clown George Footit (James Thierrée) vom Zirkusdirektor die Ansage bekommt, er müsse sich endlich mal was Neues einfallen lassen, hat er eine geniale Idee: Er gründet mit Raphaël (den er dafür in „Chocolat“ umbenennt) ein Clownsduo – Footit verkörpert darin den autoritären weißen Clown, der dem alles falsch machenden schwarzen Clown als Höhepunkt in den Hintern tritt. Das Duo wird zur Sensation, das Publikum kriegt sich gar nicht mehr ein vor Lachen – erst im Wanderzirkus, später auch im größten Varieté von Paris. George und Raphaël freunden sich an, letzterer verliebt sich in die verwitwete Krankenschwester Marie (Clotilde Hesme). Aber je mehr Ruhm und Geld „Chocolat“ erlangt, desto weniger will er sich mit seiner Rolle als gedemütigter Arschtrittempfänger zufriedengeben…

Spieltermin:
13.06.2016, 21.oo Uhr



Website

Monsieur Claude und seine Töchter

Monsieur Claude und seine Töchter Frankreich 2014 von Philippe de Chauveron, 97 min.

Claude und Marie Verneuil sind ein wohlhabendes, leicht konservatives katholisches Ehepaar in der französischen Provinz. Sie haben vier attraktive Töchter. Für die jungen Frauen können sich die Verneuils nichts Schöneres vorstellen, als dass diese von Männern mit den Attributen "attraktiv, französisch, männlich" geehelicht werden. Doch Tochter Ségolène heiratet den Chinesen Chao, Isabelle den Muslim Rachid und Odile den Juden David. Da hängt der familiäre Haussegen der Verneuils gewaltig schief. Wenigstens ihre jüngste Tochter Laure ist mit einem französischen Katholiken zusammen. Doch als dieser zum ersten Abendessen vorbei kommt, reißt den besorgten Eltern der Geduldsfaden: Charles ist schwarz. Claude und Marie geben ihre Töchter aber nicht so einfach auf. Sie nutzen die Hochzeitsvorbereitungen, um die unerwünschten Beziehungen zu sabotieren…

Spieltermin:
24.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa Deutschland, Spanien, Griechenland, Schweiz 2015 von Moritz Springer, Marcel Seehuber, 84 min., Dokumentarfilm

Marcel Seehuber und Moritz Springer nehmen in ihrem Dokumentarfilm die politische Idee der Anarchie unter die Lupe und bereisen Europa, um die konkrete Umsetzung dieser Idee in unterschiedlichen Projekten kennenzulernen. Sie sind zu Gast beim „Internationalen Anarchistischen Treffen“ in der Schweiz, besuchen die Anti-Atom-Aktivistin Hanna Poddig und treffen Mitglieder der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft „Confederación General del Trabajo“ in Barcelona. Weitere Stationen ihrer Reise sind der zum öffentlichen Park umgestaltete Parkplatz „Parko Narvarinou“ in Athen und das Münchener „Kartoffelkombinat“. Die Filmemacher tauchen ein in eine Szene, die viele nur mit vermummten, steinewerfenden Jugendlichen und Randalen am 1. Mai in Verbindung bringen. Jenseits von Klischees beleuchten sie einen alternativen Lebensentwurf und sprechen mit Querdenkern und Aktivisten.

Spieltermin:
02.06.2016, 21.3o Uhr
19.06.2016, 21.3o Uhr



Website

MDM-Premiere & Konzert
Rockabilly Requiem

Sing Street Deutschland 2016 von Till Müller-Edenborn, 91 Min.

In Anwesenheit des Regisseurs & Filmteams!

Rockabilly Requiem spielt im Deutschland der 1980er Jahre. Hier wachsen sowohl Sebastian (Sebastian Tiede) als auch Hubertus (Ben Münchow) in gutbürgerlichen Haushalten auf. Beide sind Außenseiter und beide fühlen sich erdrückt von der Präsenz ihrer regelkonformen Väter, die genaue Vorstellungen vom weitere Lebenslauf ihrer Söhne haben. Erst als Debbie (Ruby O. Fee), eine echte Punkprinzessin, die Bildfläche betritt, bietet ihr Erscheinen den zwei jungen Männern einen Ausweg aus der Spießbügerlichkeit. Hals über Kopf verlieben beide sich in die selbstbewusste Frau. Als eine angesehene Rockabilly-Band für ihre Tournee noch eine Vorgruppe sucht, halten die drei ihren musikalischen Moment für gekommen. Intensiv beginnen sie sich auf das Vorspiel vorzubereiten. Doch Hubertus' Vater denkt gar nicht daran, sich seinen guten Ruf durch einen aus der Art geschlagenen Sohn ruinieren zu lassen.

Spieltermin:
08.06.2016, 21.3o Uhr


Website

The Danish Girl

The Danish Girl USA, Großbritannien, Deutschland 2015 von Tom Hooper, 120 min.

Das Malerpaar Gerda und Einar Wegener führen ein bewegtes Künstlerleben im Kopenhagen der Zwanziger Jahre. Als eines Tages das Modell, das Greta gerade malt, nicht erscheinen kann, bittet sie ihren Mann, sich als Frau zu verkleiden und als Ersatz einzuspringen. Dieser fühlt sich in der Rolle der Frau jedoch sehr wohl. Einar entscheidet sich schon bald zu einer geschlechtsangleichenden Operation und wird damit zu Lili Elbe. Doch diese Entscheidung sorgt vor allem in der Ehe der Wegeners für jede Menge Konfliktpotenzial.

Spieltermin:
16.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Unter Freunden

Unter Freunden Frankreich 2015 von Olivier Baroux, 90 min.

Richard (Daniel Auteuil), Gilles (Gérard Jugnot) und Philippe (François Berléand) sind mittlerweile seit über vier Jahrzehnten befreundet. Jedes Jahr aufs Neue verbringen sie gemeinsam mit ihren Frauen den Sommerurlaub. In diesem Sommer unternehmen sie zu sechst einen Trip auf einem gecharterten Segelboot. Doch dauert es nicht lange, bis die anfängliche Harmonie Risse bekommt und sich die Urlauber auf dem begrenzten Raum immer häufiger in die Haare kriegen. Nicht zuletzt Richards neue und wesentlich jüngere Freundin Daphnée (Mélanie Doutey) gibt der Clique Anlass für allerlei Sticheleien und Eifersucht. Doch im Zuge der turbulenten Auseinandersetzungen kommen auch andere Wahrheiten ans Licht, die die Freundschaften auf eine harte Probe stellen. Als dann auch noch ein gewaltiger Sturm aufzieht, ist das Chaos endgültig perfekt.

Spieltermin:
31.05.2016, 21.oo Uhr



Website

Verstehen Sie die Béliers?

Verstehen Sie die Béliers? Frankreich 2014 von Eric Lartigau, 106 min.

Die 16-jährige Paula Bélier (Louane Emera) lebt gemeinsam mit ihrer Familie auf einem Bauernhof. Das Besondere an der Familie Bélier ist, dass alle bis auf Paula - Mutter Gigi (Karin Viard), Vater Rodolphe (François Damiens) und Bruder Quentin (Luca Gelberg) - gehörlos sind. Daher fallen dem Mädchen auch alle organisatorischen Aufgaben zu wie etwa der Kontakt mit der Bank oder der Verkauf der Farmerzeugnisse auf dem Markt. So lebt sie ihr Leben als Vermittlerin zwischen ihren Liebsten und der Welt der Hörende. Doch eines Tages möchte Paula einem Jungen, in den sie sich verliebt hat, näherkommen und beschließt daher, dem Schulchor beizutreten. Unverhofft offenbart sie eine beeindruckende Gesangsstimme, die ihr Musiklehrer natürlich nicht ungefördert lassen will. Er schlägt Paula vor, zur weiteren musikalischen Ausbildung nach Paris zu gehen. Das würde allerdings die Trennung von ihrer Familie bedeuten, die doch auf sie angewiesen ist...

Spieltermin:
27.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Victoria

Victoria Deutschland 2015 von Sebastian Schipper, 134 min.

Mitten in der Nacht lernt die junge Spanierin Victoria vor einem Club in Berlin die vier Freunde Sonne, Boxer, Blinker und Fuß kennen. Schnell kommen sich die Frau aus Madrid und der draufgängerische Sonne näher. Doch für die Jungs fängt die Nacht gerade erst an. Um eine Schuld bei Gangster Andi zu begleichen zu können, sehen sich die Vier gezwungen, eine krumme Sache durchzuziehen. Als einer aus der Gruppe schließlich unerwartet ausfällt, soll ausgerechnet Victoria als Fahrerin bei der heiklen Unternehmung einspringen. Was für sie zunächst wie ein spannendes Abenteurer klingt, entwickelt sich rasch zum Albtraum, denn der geplante Coup geht gründlich schief und das junge Glück von Victoria und Sonne wird knallhart auf die Probe gestellt...

Spieltermin:
29.05.2016, 21.oo Uhr



Website

Wild

Wild Deutschland 2016 von Nicolette Krebitz, 97 min.

Ania (Lilith Stangenberg) ist eine zurückgezogene, schüchterne junge Frau, die alleine in einem engen Apartment lebt und in einer Technikfirma unter ihrem eher unangenehmen Chef Boris (Georg Friedrich) arbeitet, ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen. In ihrer Freizeit treibt Ania ein Kunstprojekt voran und trainiert auf einem Schießstand. Eine Begegnung mit einem Wolf, den sie trifft, während sie nach Hause geht, verändert Anias Leben auf ungeahnte Weise. In ihr erwacht eine große Leidenschaft, die sie im alltäglichen Arbeitstrott gar nicht mehr für möglich hielt. Ania beginnt, den Wolf zu jagen – und ihr gelingt es schließlich, das wilde Tier mit in die Wohnung zu nehmen. Mehr und mehr entdeckt sie ihre eigene animalische Seite: Die Lust auf Sex wächst, das Interesse an sozialen Normen sinkt. Auf andere wirkt Ania nun mal anziehend und mal abstoßend…

Spieltermin:
12.06.2016, 21.3o Uhr



Website

Wir können auch anders

Wir können auch anders Deutschland 1993 von Detlev Buck, 93 min.

Zwei westdeutsche Analphabeten, die Brüder Rudi und Moritz Kipp („Kipp“ und „Most“), fahren mit einem alten Hanomag-LKW nach Mecklenburg-Vorpommern, wo sie das Haus ihrer Großmutter geerbt haben. Da sie Autokarten und Straßenschilder nicht entziffern können und der ohnehin langsame Wagen technische Probleme bereitet, zieht sich die Fahrt länger hin als erwartet. An einer Tankstelle zwingt sie der flüchtige Sowjetarmist Wiktor mit vorgehaltener Kalaschnikow, ihn mitzunehmen. Einer tätlichen Bedrohung durch fünf Wegelagerer auf einer einsamen Landstraße entkommt das Gespann nur durch Wiktors Einschreiten. Sie drehen den Spieß um und zwingen die Banditen, in deren Auto einzusteigen und dieses in einen See zu fahren. Nur zwei von ihnen gelingt der Ausstieg aus dem sinkenden Auto. Auf dem Weg nach Wendelohe, dem geplanten Ziel der Reise, kommt es aufgrund des naiv-unbedachten Verhaltens der beiden Brüder zu den merkwürdigsten Verwicklungen. Sie lassen sich für ihr gesamtes Geld ein fast wertloses Ruderboot aufschwatzen, entlassen aus Mitleid, aber unerlaubt, die durstigen Insassen eines Schweinetransporters und entwenden die Tageskasse eines Imbissstands. Das ersehnte Erbe in Wendelohe erweist sich keineswegs als prächtiges Herrenhaus, sondern als abgebrannte Tagelöhnerkate. Als Most, Kipp und Wiktor erkennen, dass sie wegen Mordes der ertrunkenen Wegelagerer kriminalpolizeilich gesucht werden, nehmen sie die Wirtin einer Dorfkneipe als Geisel. Im weiteren Verlauf überstürzen sich die Ereignisse: Kipp und Most legen eine ungewöhnliche kriminelle Energie an den Tag. Sie wechseln mehrfach das Fluchtgefährt und tauschen ihren alten Laster gegen eine Luxuslimousine, diese gegen zwei Pferde und diese gegen einen anscheinend herrenlosen Fischkutter. Nur dank Wiktor und der Geisel entkommen sie mehrfach der Polizei. Schließlich kommt die Jagd an einem ganz unerwarteten Ort zum Ende.

Spieltermin:
17.06.2016, 21.3o Uhr