KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum



PREMIEREN
am 22.04. MÄDCHEN IN KOFFER
am 25.04. EIN HAUFEN LIEBE
ab 04.05. SHALOM ITALIA

Download PROGRAMMFLYER
Kinobar // 20. - 26. April
Kinobar // 27. April - 3. Mai
Kinobar // 4. - 10. Mai

Do 27.04. | Fr 28.04. | Sa 29.04. | So 30.04. | Mo 01.05. | Di 02.05. | Mi 03.05. | Do 04.05.

Aktuell

Animation Europa

Kinder- und Familienkino

Sommerkino auf der Feinkost

Theater in der Kinobar

Unsere Lieblingsfilme für Euch - 20 Jahre Kinobar!

[Filmbild]

In Zusammenarbeit mit dem Herrengedeck – Früher waren wir politisch
Hillsborough
englische Originalfassung

Großbritannien 2014 von Daniel Gordon, 121 min., Dokumentarfilm

ab ..

‘Hillsborough’ ist ein eindringlicher und tief bewegender Bericht über Grossbritanniens schlimmstes mit Fussball verbundenes Unglück, Der Film beginnt an jenem schicksalhaften Tag, dem 15. April 1989 und berichtet detailgetreu das Grauen der Tragödie, erzählt von jenen, die persönlich betroffen und beteiligt waren: Fans, Überlebende, Familienmitglieder und Polizisten. ‘Hillsborough’ fängt das tiefe Grauen der endlos scheinenden Minute ein, in denen die Zuschauerränge zusammenbrechen und er zeigt auch alle Vorurteile der Polizei gegenüber den Fussball Fans. Wir werden Zeuge, wie die komplette Fehleinschätzung der Situation die Tragödie erst in Gang setzt und wie die Polizei danach absichtlich Beweise fälscht und lügt. ‘Hillsborough’ zeigt auch, mit wie wenig Anstand und Respekt die Hinterbliebenen der Getöteten und die Opfer selbst behandelt wurden. Zum ersten Mal warden jene gehört und befragt, die tatsächlich an jenem Tag dabei waren. Am 31. März 2014, 25 Jahre nach dem Unglück, begann eine erneute gerichtliche Untersuchung der 96 Todesfälle. Am Ende prüfte das Gericht zwei ganze Jahre lang Unterlagen und Beweise. ‘Hillsborough’ endet mit dem Gerichtsurteil. - - "Herrengedeck – Früher waren wir politisch.", ein Fanclub der BSG Chemie Leipzig. Er positioniert sich gegen Rassismus, Sexismus und Diskriminierung im Fußball und stellt sich gegen die Mär vom Stadion als politikfreiem Raum.