KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum



PREMIEREN
ab 31.10. SOMMERHÄUSER
ab 2.11. CASTING
am 12.11. DIE SICHERE GEBURT - WOZU HEBAMMEN?
ab 16.11. TEHERAN TABU
ab 23.11. 665 FREUNDE

KINOWOCHENVORSCHAU
Kinobar // 19. - 25. Oktober
Kinobar // 26. Oktober - 1. November
Kinobar // 2. - 8. November

Mo 23.10. | Di 24.10. | Mi 25.10. | Do 26.10. | Fr 27.10. | Sa 28.10. | So 29.10. | Mo 30.10.

Aktuell

Filme gegen das Vergessen

Kinder- und Familienkino

Kurzfilmprogramme

PSYCHISCH KRANK IM FILM - Irres Kino

Theater in der Kinobar

[Filmbild]

KURZFILMPROGRAMM
GEGEN DAS VERGESSEN

Compartments
Deutschland / Israel, 2017 von Daniella Koffler, Uli Seis, 15:00 min.
Netta ist eine junge israelische Frau, die nach Berlin ziehen will. Nettas Vater, der Sohn eines Holocaust-Überlebenden, ist von ihrer Entscheidung entsetzt.
Finimondo
Deutschland 1999 von Gianluca Vallero, 12:13 min.
Gino and Cosimo hängen in einer öden Eckkneipe in der Ost-Berliner Vorstadt herum und langweilen sich. Gino würde gerne Blondinen anbaggern, Cosimo am liebsten eine dicke deutsche Wurst essen.
Was bleibt - ein Nachruf auf Wilhelmine und Bernard
Deutschland 2017 von Judith Schein, 37:00 min
Hermann lebt seit seiner Geburt 1946 im selben Haus. Er lebt mit den Möbeln und Büchern seiner Eltern, Marx- und Lenin- Büsten, Chanukka-Leuchter, unzähligen gerahmten Fotos, Briefen von der Verwandtschaft seiner Eltern und Ölbildern an den Wänden, selbst wenn er sie nicht mag. Er konserviert und archiviert die Dinge aus der Vergangenheit von denen er sich bis heute nicht trennen konnte, weil sie für ihn Erinnerungen an seine Familie bedeuten.
In Anwesenheit der Regisseurin Judith Schein

Vorstellungen

Montag 13.11.2017 19:00 Uhr  (Filme gegen das Vergessen)