KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum


PREMIEREN
ab 21.12. DREI ZINNEN
ab 28.12. VOLL VERSCHLEIERT
ab 18.1.2018 HANNAH - EIN BUDDHISTISCHER WEG ZUR FREIHEIT

KINOWOCHENVORSCHAU
Kinobar // 14. - 20. Dezember
Kinobar // 21. - 27. Dezember
Kinobar // 28. Dezember - 3. Januar

Do 14.12. | Fr 15.12. | Sa 16.12. | So 17.12. | Mo 18.12. | Di 19.12. | Mi 20.12. | Do 21.12.

Aktuell

Best of 2017

Ferienkino

Kinder- und Familienkino

Kurzfilmprogramme

Queere Filmwoche

Theater in der Kinobar

[Filmbild]

In Zusammenarbeit mit dem AIDS-Hilfe Leipzig e.V.
Mein wunderbares West-Berlin

Deutschland 2017 von Jochen Hick, 97 min., Dokumentarfilm

Berlin gilt heutzutage als eine der angesagtesten Städte der Welt, was durchaus auch mit der Geschichte der ehemals geteilten Stadt zusammenhängt. Großen Anteil an dem heutigen subkulturellen Lebensgefühl in der deutschen Bundeshauptstadt hatte – wie Regisseur Jochen Hick in „Mein wunderbares West-Berlin“ zeigt – auch die schwule Szene im ehemaligen West-Berlin, die die Partykultur, die sexuelle Vielfalt und die kulturellen Einrichtungen und Institutionen entscheidend prägte – obwohl Schwule in West-Berlin vor allem vor 1969 durch den Paragraph 175 des deutschen Strafgesetzbuches diskriminiert wurden. Um ein Bild vom schwulen Leben im Westteil der Stadt zu zeichnen, lässt Hick politische Aktivisten, Partygänger, Lebenskünstler, Clubbetreiber, Musiker, einen Modemacher, einen DJ und einen Visagisten zu Wort kommen und zeigt teilweise unveröffentlichtes Archivmaterial.

Vorstellungen

Donnerstag 11.01.2018 19:00 Uhr  (Queere Filmwoche)