KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum



PREMIEREN
ab 15.10.2018 UNSER SAATGUT – Wir ernten, was wir säen
ab 18.10.2018 DOGMAN
am 8.11.2018 THE LIBRARY MUSIC FILM
am 11.11.2018 EASY RAVER
ab 15.11.2018 WO BIST DU JOAO GILBERTO?

VORSCHAU Kinobar Prager Frühling
Kinobar / 18. - 24. Oktober
Kinobar / 25. - 31. Oktober
Kinobar / 1. - 7. November
Kinobar / 8. - 14. November

So 21.10. | Mo 22.10. | Di 23.10. | Mi 24.10. | Do 25.10. | Fr 26.10. | Sa 27.10. | So 28.10.

Aktuell

9. Lateinamerikanische Tage

Filme gegen das Vergessen

Irres Kino - psychisch krank im Film

Kinder- und Familienkino

Konzert mit Film

Literarischer Herbst

Nordische Filmwoche

Theater in der Kinobar

[Filmbild]

Premiere in Anwesenheit des Regisseurs
Sandmädchen

Deutschland 2017 von Mark Michel, 85 min., Dokumentarfilm Vorstellung mit Filmgespräch. Zu Gast ist der Regisseur Mark Michel.

Was heißt es, im eigenen Körper gefangen zu sein und nicht gesehen zu werden? „Sandmädchen“ entführt uns in die einzigartige Erfahrungs- und Alltagswelt von Veronika Raila, einer jungen Autistin, hypersensibel und von Geburt an schwerbehindert. Raila weiß, wie es sich anfühlt, als Person nicht wahrgenommen zu werden. Als Kind attestierte man ihr einen IQ von Null. Allein ihre Eltern weigerten sich, das zu glauben. Heute veröffentlicht Raila Prosa und Lyrik, studiert Literatur und Theologie. Mit dem vorliegenden Film nimmt sie gemeinsam mit dem Regisseur Mark Michel ihr eigenes Leben in den Blick. Aus der Kombination ihrer Texte und Gedanken mit behutsam ins Bild gesetzten Alltagsbeobachtungen, poetischen Naturaufnahmen und den flüchtigen, aber eindrücklichen Sandanimationen der Künstlerin Anne Löper entsteht ein Essay über Freiheit und Wahrnehmung.

Vorstellungen

Donnerstag 22.11.2018 19:00 Uhr