KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum



PREMIEREN
ab 15.10.2018 UNSER SAATGUT – Wir ernten, was wir säen
ab 18.10.2018 DOGMAN
am 8.11.2018 THE LIBRARY MUSIC FILM
am 11.11.2018 EASY RAVER
ab 15.11.2018 WO BIST DU JOAO GILBERTO?

VORSCHAU Kinobar Prager Frühling
Kinobar / 18. - 24. Oktober
Kinobar / 25. - 31. Oktober
Kinobar / 1. - 7. November
Kinobar / 8. - 14. November

So 21.10. | Mo 22.10. | Di 23.10. | Mi 24.10. | Do 25.10. | Fr 26.10. | Sa 27.10. | So 28.10.

Aktuell

9. Lateinamerikanische Tage

Filme gegen das Vergessen

Irres Kino - psychisch krank im Film

Kinder- und Familienkino

Konzert mit Film

Literarischer Herbst

Nordische Filmwoche

Theater in der Kinobar

[Filmbild]

In Anwesenheit der Regiseurinnen
Back to the Fatherland

Österreich 2017 von Kat Rohrer und Gil Levanon, 75 min., Dokumentarfilm in OmU

In ihrem Dokumentarfilm „Back To The Fatherland“ begleiten die Regisseurinnen Kat Rohrer und Gil Levanon zwei junge Israelis, Dan und Guy, die wie viele junge, liberale und säkulare Israelis nach Deutschland und Österreich auswandern – in die Region der Erde, in dem ihre Vorfahren während des Zweiten Weltkriegs systematisch verfolgt und hingerichtet wurden. Die Filmemacherinnen erhoffen sich von der Begegnung mit Dan und Guy, die eigene Geschichte hinter sich lassen zu können. Gil ist nämlich die Enkelin eines Holocaustüberlebenden, während Kat die Enkelin eines Nazi-Offiziers ist. Im Verlaufe des Films dokumentieren sie jedoch auch die Auseinandersetzungen von Dan und Guy mit ihren jeweiligen Familien. So ist etwa Dans Großmutter Lea strikt gegen den Umzug ihres Sohnes während Guys Großvater Uri, selbst Holocaustüberlebender, die Entscheidung seines Enkels als einziger unterstützt.

Vorstellungen

Sonnabend 10.11.2018 17:00 Uhr  (Filme gegen das Vergessen)