KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum


NEWS
Wir sind wieder für euch da - im Sommerkino auf der Feinkost und in der Kinobar Prager Frühling. Bei uns könnt ihr keine Vorabreservierung und keinen Vorverkauf tätigen. Die Tickets könnt Ihr jeweils nur vor den Vorstellungen erwerben. Durch die eingeschränkte Platzwahlmöglichkeit bitten wir Euch jeweils pünktlich vor den Vorführungen zu kommen. Wir freuen uns auf euch.

Premieren
seit 24. September FUTUR DREI
seit 25. September BODY OF TRUTH
ab 8. Oktober SELBST GEHEILT
ab 10. Oktober UNSER BODEN, UNSER ERBE
ab 10. Oktober I AM GRETA
ab 23. Oktober WINTERREISE
ab 12. November NOW

Kinobar Prager Frühling
Kinobar 22. - 28. Oktober
Kinobar 29. Oktober - 4. November
Kinobar 5. - 11. November
Kinobar 12. - 18. November

Do 22.10. | Fr 23.10. | Sa 24.10. | So 25.10. | Mo 26.10. | Di 27.10. | Mi 28.10. | Do 29.10.

TransCentury Update

Aktuell

Ferienkino

Filme gegen das Vergessen

Improtheater für Kinder

Irres Kino - psychisch krank im Film

Kinder- und Familienkino

Kopfkino / Hörbuchreihe

Nordische Filmtage

Off Europa Identität Polska

[Filmbild]

Filmabend zu „1990“
So schnell geht es nach Istanbul & Kontrolleur

DDR 1990 von Andreas Dresen, 43 min. // Deutschland 1995 von Stefan Trampe, 63 min.

*In Zusammenarbeit mit dem Archiv Bürgerbewegung und dem Filmfestival Cottbus mit Filmgespräch und Diskussion

So schnell geht es nach Istanbul - DDR 1990 von Andreas Dresen, 43 min.

Die Geschichte eines Türken und seiner cleveren Lebensplanung kurz nach der Wende: Er will nach dem Mauerfall möglichst schnell in sein Heimatland zurückkehren, wofür er allerdings keine finanziellen Mittel zur Verfügung hat. Schnell kommt er auf die Idee, im Westen, wo die Löhne höher sind, für seinen Traum zu arbeiten und im Osten, wo die Wohn‐ und Lebenshaltungskosten deutlich geringer ausfallen, zu leben. Hierfür sucht er zugleich ein Mädchen mit einer möglichst großen Wohnung, um bei ihr einzuziehen. Die tatsächliche Umsetzung dieses ganz auf das Sparen eingestellten Masterplans führt allerdings zu einigen unvorhergesehenen Schwierigkeiten.

Kontrolleur - Deutschland 1995 von Stefan Trampe, 63 min.

Zur Zeit der DDR hatte er einen wichtigen Posten. Nun steht der ehemalige Grenzkontrolleur Hermann (Hermann Beyer) auf dem Abstellgleis. Als sei alles beim Alten, sucht er täglich seinen einstigen Arbeitsplatz auf… Stefan Trampe drehte den Film als Abschlussarbeit an der Filmschule Babelsberg. Minutiös beschreibt er den Starrsinn und den psychischen Verfall eines „Wende‐Verlierers“.

Vorstellungen

Dienstag 24.11.2020 19:00 Uhr